Frontalzusammenstoß mit 3 Verletzten

Verkehrsunfall PKW
Bild
Bild
Bild

Die Einsatzabteilungen Neudenau und Herbolzheim wurden am Samstag den 12. September auf die Landesstraße L1096 zwischen Herbolzheim und Untergriesheim alaramiert. Kurz nach dem Ortsausgang von Herbolzheim kollidierten zwei PKW auf einer geraden Strecke.
Dabei wurden 3 Personen schwer verletzt, eine davon lebensgefährlich.

Zufällig anwesende Kräfte eines DRK-Ortsverbandes und weitere Ersthelfer kümmerten sich beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte um die Verletzten. Die Besatzung des Helfer-vor-Ort-Fahrzeuges aus Neudenau begann unmittelbar mit einer Sichtung aller Betroffenen und der Versorgung des schwerstverletzten Fahrers.
Die Einheiten der Feuerwehr stellten den Brandschutz sicher und bereiteten die technische Rettung der beiden Insassen im Porsche vor.
In enger Zusammenarbeit des inneren Retters, der kurz darauf eintreffenden Kräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr gelang eine schnelle Rettung des Fahrers über ein Spineboard nach hinten. Es kamen auch hydralische Geräte zum Einsatz, um Platz für die Rettungskräfte zu schaffen.

Im Anschluss daran wurde die Beifahrerin schonend aus dem PKW gerettet.

Weitere Maßnahmen der Feuerwehr waren das Sicherstellen des Brandschutzes, hier musste auch ein beginnender Brand mit Mittelschaum abgelöscht werden. Außerdem wurde die Unfallstelle weiträumig abgesperrt und auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen.

Einsatzende war gegen 19.15 Uhr.

Polizeibericht:

Frontalzusammenstoß, Fahrer und Beifahrerin eingeklemmt

Eine 57-jährige Mercedes-Fahrerin, allein im Fahrzeug, geriet Samstagnachmittag am Ortsausgang von Herbolzheim in Richtung Untergriesheim aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort krachte die aus Großeicholzheim stammende Frau frontal in den ordnungsgemäß entgegenkommenden Fahrer eines PKW Porsche. Der 59-jährige Mann, aus Löchgau stammend, wurde lebensgefährlich verletzt. Seine aus Sersheim stammende Beifahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt. Beide waren in ihrem Porsche eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Der lebensgefährlich verletzte Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Seine Beifahrerin und die ebenfalls verletzte Mercedes - Fahrerin wurden jeweils mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus eingeliefert. Die L 1096 zwischen Herbolzheim und Untergriesheim war über die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Nachtrag 13.9., 1 Uhr: Der 59-Jährige Fahrer des PKW Porsche erlag im Krankenhaus seinen bei dem Verkehrsunfall erlittenen Verletzungen.

Neudenau - Abt. Neudenau

KdoWKdoW
PKW HvOPKW HvO
MTWMTW
TLF 16/25TLF 16/25
GW-L2GW-L2

Neudenau - Abt. Herbolzheim

LF 10/6LF 10/6

weitere Hilfs- und Rettungsorganisationen

RettungshubschrauberRettungshubschrauber
NotarztNotarzt
RettungswagenRettungswagen
Ortsverein / SchnelleinsatzgruppeOrtsverein / Schnelleinsatzgruppe
Leitende NotarztgruppeLeitende Notarztgruppe
RettungswagenRettungswagen
PolizeiPolizei
<< zurück
Dieser Artikelservice wird vom Kreisfeuerwehrverband Heilbronn angeboten - www.kfv-heilbronn.de